Ihr Ratgeber zum Bachelor & Master Studium
Jetzt vergleichen!

Mittwoch, 13 April, 2016

Die Hochschule Niederrhein bietet in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Düsseldorf und der Kreishandwerkerschaft den ersten Triple-Abschluss. Studierende können parallel einen Bachelor-Abschluss, eine Berufsausbildung und einen Meistertitel erwerben.

Sechs Tage pro Woche lernen

Dieser Dreifach-Abschluss funktioniert deshalb, weil die Studierenden bzw. Auszubildenden nicht nur an fünf, sondern an sechs Tagen pro Woche im Einsatz sind. Drei Tage lang arbeiten sie in den Betrieben in ihrer dualen Ausbildung, zwei Tage pro Woche geht es an die Berufsschule und am Wochenende geht es an die Hochschule. Nach 10 Semestern wird es mit dem Bachelor und Meistertitel abgeschlossen.

Bisher nur für Tischler, andere Berufe sind in Planung

Derzeit wird das Studium für Tischler-Ausbildungen angeboten, doch eine Ausweitung auf andere Handwerksberufe wie KFZ-Mechaniker oder Sanitär- und Heizungsbauer ist bereits geplant.

Schnell in Führungspositionen

Der Vorteil an diesem Dreifach-Abschluss liegt darin, dass zur handwerklichen Ausbildung auch eine intensive betriebswirtschaftliche Schulung kommt. Das ermöglicht den Absolventen, schnell in Führungspositionen zu kommen oder Betriebe leitend zu übernehmen.

Zielgruppe: Familienbetriebe 

Es ist also kaum verwunderlich, dass viele der derzeitigen Studenten aus einem Familienbetrieb kommen, den sie im Anschluss übernehmen sollen. Doch diese neue Kombination von Handwerk und Studium kann auch anderen Abiturienten neue Perspektiven eröffnen und gleichzeitig den Nachwuchsmangel im Handwerk bekämpfen. (Quelle: RP)