Ihr Ratgeber zum Bachelor & Master Studium
Jetzt vergleichen!

Der Bachelor of Arts (B.A.) wird häufig gleichgesetzt mit einem erfolgreichen Abschluss des Studiums der Geistes- und Sozialwissenschaften. Tatsächlich ist das Spektrum der studierbaren Fächer für einen ersten grundständigen akademischen Abschluss zum Bachelor of Arts wesentlich breiter. Auch die Möglichkeiten, interdisziplinäre Kompetenzen zu erwerben, sind mit diesem Studienabschluss verbunden. Anders als in den Ingenieurwissenschaften sind allerdings mit dem Hochschulabschluss keine konkreten Berufsfelder verbunden. Erst mit einer sinnvollen Kombination von Fächern, optionalen Studienleistungen und Soft Skills erreichen Absolventinnen und Absolventen der Fächergruppen

  • Gesellschafts- und Sozialwissenschaften,
  • Wirtschaftswissenschaften und
  • Kulturwissenschaften

die sogenannte "Employability". Absolventinnen und Absolventen sind auf dem Arbeitsmarkt vor allem wegen der erworbenen Methodenkompetenzen und ihrer belegbaren Flexibilität gefragt.

Zwei Modelle für den Bachelor of Arts

In den Gesellschafts-, Kultur- und Wirtschaftswissenschaften, die im grundständigen Studium zum Bachelor of Arts führen, können Studierende zwischen zwei Studienmodellen wählen.

1-Fach-Bachelor: In dieser Studienvariante konzentrieren sich Studierende auf den Erwerb von grundlegenden Kompetenzen in einem einzigen Schwerpunktfach. Der Studienaufbau folgt einer didaktischen Logik und versetzt Studierende in die Lage, am Ende des grundständigen Studiums zum Bachelor of Arts eigenständig eine Bachelorarbeit unter Anwendung des erarbeiteten Fachwissens und wissenschaftlicher Methoden anzufertigen.

  • Basismodule zum Aufbau fachlicher Grundkenntnisse,
  • Kernmodule mit vertiefenden Inhalten und
  • Ergänzungsmodule für die Abrundung des Fachwissens

können durch den parallel erfolgenden Aufbau zusätzlicher Schlüsselqualifikationen abgerundet werden. Im Regelfall bestehen die Ergänzungsmodule aus Inhalten eines untergeordneten Nebenfachs, das die Inhalte des Hauptfachs um relevante Aspekte vervollständigt.

2-Fach-Bachelor: Das Studienmodell, in dem zwei gleichberechtigte Fächer miteinander kombiniert werden, ist außer im Lehramtsstudium auch beim Studium zum Bachelor of Arts eine übliche Studienvariante. In diesem Modell wählen Studierende bei Studienbeginn aus einer oder zwei Fächergruppen ihre Studienfächer. An manchen Hochschulen werden die gewählten Fächer allerdings gewichtet. Dann sind bis zur Bachelorarbeit, die im "Hauptfach" zu schreiben ist, eine geringere Summe an ECTS-Punkten im "Nebenfach" vorgeschrieben. Andere Hochschulen beziehungsweise Studienordnungen erlauben es, dass Studierende sich bis zur Anmeldung zur Bachelorprüfung die Entscheidung offenlassen, in welchem ihrer Bachelorfächer sie die Abschlussarbeit anfertigen wollen. Nicht an jeder Hochschule sind alle Kombinationen innerhalb oder über die Fächergruppengrenzen hinweg möglich. Präzise Auskunft, ob das Wunschstudium im 2-Fach-Bachelor möglich ist, geben die Studieninformationen der Hochschulen. Übersichtliche Kombinationstabellen sind auf den meisten Webseiten ebenso abzurufen wie Details über die potentiellen Curricula mit Lehreinheiten in optionalen Fächern zum Aufbau von Schlüsselqualifikationen, die die jeweiligen Studienfächer ergänzen. Auch die Antwort auf die Frage, ob die gewählte Fächerkombination nach dem Bachelor of Arts im Masterstudium fortgesetzt werden kann, ist den Hochschulseiten der Wunschhochschule zu entnehmen.

Zulassungsbedingungen im grundständigen Studium

In einigen der Studiengänge zum Bachelor of Arts werden die formalen Studienvoraussetzungen (i.e. eine inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulzugangsberechtigung) ergänzt durch weitere obligatorisch zu belegende Voraussetzungen wie

  • eine Studien(fach)beratung,
  • ein fachlicher Eignungstest,
  • ein fachbezogenes Praktikum und/oder
  • Sprachkenntnisse.

Bewerber/-innen, die einen 2-Fach-Bachelor absolvieren wollen, müssen in beiden Schwerpunktfächern die jeweils geforderten Studienvoraussetzungen erfüllen und rechtzeitig entsprechende Verfahren durchlaufen. Bei der Bewerbung für den Studienplatz müssen die entsprechenden Zeugnisse und Belege dem Immatrikulationsantrag beigefügt werden.

Studienfächer zum Bachelor of Arts

Der grundständige Abschluss zum Bachelor of Arts ist einer der vielseitigsten Bachelorgrade, der in drei Fächergruppen erreicht werden kann. Als Besonderheit ergibt sich eine Überschneidung in den Wirtschaftswissenschaften, die auch mit einem Bachelor of Science abgeschlossen werden können.

Fächergruppe: Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

Auswahl möglicher Studienfächer:

  • Erziehungswissenschaften
  • Politikwissenschaft
  • Psychologie
  • Soziale Arbeit
  • Soziologie
  • Sport
  • Theologie

Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften

Auswahl möglicher Studienfächer:

  • Afrikanistik
  • Alte Sprachen
  • Amerikanistik
  • Anglistik
  • Anthropologie
  • Bibliothekswissenschaft
  • Germanistik
  • Geschichte
  • Kulturwissenschaften
  • Literaturwissenschaften
  • Medienwissenschaften
  • Neuere Philologien
  • Orientalistik
  • Ostasienwissenschaften
  • Philosophie
  • Romanistik
  • Slawistik
  • Publizistik

Fächergruppe: Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Auswahl möglicher Studienfächer:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftspsychologie
  • Wirtschaftssoziologie
  • Wirtschaftswissenschaften

Tipp der Redaktion 

Wenn Sie während des grundständigen Studiums zum Bachelor of Arts einen Wechsel des Studienorts oder der Hochschule planen, erkundigen Sie sich am besten direkt bei Ihrer aktuellen Hochschule nach den notwendigerweise zu erledigenden Formalitäten.

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?